Dampfboote - Modell-Club Lahntal eV - Bad Ems

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dampfboote

Modelle

Info für Mitglieder des MCL
Wer gerne seine Modelle in der <Modellgalerie> veröffentlichen möchte, schickt bitte per Email ein Foto von mind. 1 MB und eine Beschreibung des Modells
Die Mitglieder werden gebeten, die  Vorgaben zu beachten - s. Mitgliederseite/Vorbemerkungen.

Seitenraddampfschlepper OSKAR HUBER
mit 2 Dampfkesseln

weitere Details s.   Wikipedia


Besitzer: MCL Bad Ems
Erbauer: Hans Geilich

Ein Klick auf das Bild startet eine Bilderschau mit mehreren Bildern!

PATRICIA
Dampfpinasse

Die Dampfpinasse wurde um die Jahrhundertwende des vorigen Jahrhunderts in England als Versetzboot gebaut und im Jahr 1978 von der Cuxhavener Frank Oehne Werft wieder originalgetreu restauriert.
Sie fährt heute wieder auf dem Bodensee.

Erbauer: Hans-Dieter Thiesen

L/B/H: 90 cm, 18 cm,  28 cm
Antrieb: Abwandlung einer 2-Zylinder - Wilesco Dampfmaschine

Ein Klick auf das Bild startet eine Bilderschau mit mehreren Bildern!

IMARA
Dampfschlepper

Hafenschlepper aus der Kolonialzeit. Die Imara wurde für Dar-es Salaam gebaut und war in der Kriegszeit unter dem Namen (Perserverance) im Dienste der Royal Navy.

Das Orginal war mit zwei Dampfmaschinen ausgestattet


Erbauer: Heinz Frenz

Modell 1:32,  Länge 1105 mm, Breite 292 mm, Verdrängung ca 19kg
Dampfmaschine der Firma Regner Modell Junior 2 Zylinder 12mm, Hub 14mm, Steuerkolben 6 mm
Modellkessel Durchmesser 800mm, Länge 200mm, Gastank 2 Stück zusammen geschaltet und Gasdruckregler, Fahrzeit ca.20 Minuten, Keramikbrenner

Ein Klick auf das Bild startet eine Bilderschau mit mehreren Bildern!


siehe auch Youtube-Video

 
JUDITH
Dampfpinasse
 
Erbauer:  Norbert Sowa
  
L/B:  130 cm, 40 cm
 Der GFK-Schiffsrumpf (M 1:5) ist die vorbildgetreue Verkleinerung des Rumpfes
einer englischen Dampfpinasse. Das Deck wurde mit Mahagonileisten beplankt.
Die vorbildähnliche Kajütte wurde aus Sperr- und Balsaholz aufgebaut und mit
0,6 mm starkem Mahagonifurnier versehen.
 Wasservolumen im Kessel: ca. 550 cm3, Dampfmaschine: Fa. Stuard Nr. 10 V mit Umsteuerung (Hub 19 mm, Kolbendurchmesser 19 mm, Höhe 149 mm)
Masse des Bootes: ca. 19 kg
 
Besonderheiten:
- Kesselwassernachspeisung (ca. 500 cm3) über eine elektrisch betriebene
  Speisepumpe (Fa. Regner)
- Elektrischer Anlasser für die Einzylindermaschine
  Der Elektromotor ist auch als Hilfsantrieb einsetzbar.
- Zündung des Keramikbrenners mittels eines elektronischen Zündmoduls

Ein Klick auf das Bild startet eine Bilderschau mit mehreren Bildern!

Sea Rose
Dampfpinasse 

Erbauer: Norbert Sowa

Der Rumpf der Pinasse (Zukaufteil) wurde mittels eines GFK-Spritzverfahrens gefertigt. Für das Deck fanden Mahagonileisten Verwendung. Das vorbildähnliche
Steuerhaus wurde aus 4mm starkem Sperrholz und Mahagonifurnier aufgebaut.
Länge: 145 cm, Breite: 27 cm
Wasservolumen des einzügigen Flammrohr-Kessels: ca. 550 cm3
Oszillierende Dampfmaschine in V-Anordnung (Hub 16 mm, Kolben-
durchmesser 14 mm, Höhe 110 mm), gefertigt von einem gehörlosen
Feinmechaniker - Masse des Bootes: ca. 18 kg
 
Besonderheiten:
- Kesselwassernachspeisung (ca. 600 cm3) über eine mit Dampf betriebene
  Kolbenpumpe
- Zündung des Bunsenbrenners mittels eines Piezoelements
 
Ein Klick auf das Bild startet eine Bilderschau mit mehreren Bildern!


 
 
Besucherzähler kostenlos
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü