Segler - Modell-Club Lahntal eV - Bad Ems

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Segler

Modelle

Info für Mitglieder des MCL
Wer gerne seine Modelle in der <Modellgalerie> veröffentlichen möchte, schickt bitte per Email ein Foto von mind. 1 MB und eine Beschreibung des Modells
Die Mitglieder werden gebeten, die Vorgaben
zu beachten - s. Mitgliederseite/Vorbemerkungen.

Roter Kosarensegler

Es handelt sich hier um ein Modell der Fa. Playmobil.
Die Fa. Playmobil hat das Boot nicht als erweiterbares Spielzeug gebaut hat:
Zitat von der Homepage der Fa. Playmobil:
"Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel NICHT mit dem UNTERWASSERMOTOR 7350 verwendbar ist !"
Der Erbauer wollte nun wissen, ob man es nicht doch fernsteuerbar machen kann und es funktioniert.

Erbauer: Marc Boss


L/B/H/Kg: 54,5 cm, 20 cm, 50 cm, 1,4 Kg
Funktionen: Die üblichen Funktionen, die zu Piraten gehören.   

Hist. Segler CUTTY SARK

Die Cutty Sark ist ein englischer Tee- und Wollklipper. Sie wurde im Jahre 1869 fertiggestellt und war eines der schnellsten Segelschiffe ihrer Zeit. Sie war der letzte Klipper, der für den Seehandel gebaut wurde. 1954 wurde sie in einem speziellen Trockendock in Greenwich, London, als Museumsschiff aufgelegt, brannte jedoch im Mai 2007 nahezu vollständig ab. Nach der Restaurierung soll sie im Frühjahr 2012[1] wiedereröffnet werden.(Quelle: Wikipedia.de)
Weitere Info unter: wikipedia

Besitzer: MCL Bad Ems
Erbauer: Herbert Fröhlich


L/B/H: 110 cm, 15 cm, 70 cm

Segler COLLIE II

Besitzer: MCL Bad Ems
Erbauer: Herbert Fröhlich


L/B/H: 71 cm, 17 cm, 108 cm
Mit Empfänger, Antrieb etc.  

PAMIR

Die Viermastbark wurde 1905 von der Bauwerft Blohm & Voss in Hamburg für die Reederei F. Laeisz gebaut. Sie sank im Jahr 1957 in einem Hurrikan.
Die Länge betrug 114,5 m, die Breite 14,14 m, der Tiefgang 7,26 m.
Die Tragfähigkeit betrug 4.500 tdw.
Das Schiff hatte eine wechselvolle Geschichte unter verschiedenen Flaggen hinter sich.  
siehe auch : Wikipedia    

Besitzer: MCL Bad Ems


L/B/H: 145 cm, 18 cm, 94 cm  

Flachbodensegler de ALBERTHA

Die Schiffe fuhren bis Anfang des vorigen Jahrunderts in Küstennähe und auf Kanälen zum Transport  diverser Güter.
Weitere Informationen

Besitzer. MCL Bad Ems
Erbauer: Karl Rindsfüßer


L: 132 cm, B: 28 cm, H: 80 cm - Gewicht: 11.5 kg
techn. Ausstattung:
Der Antrieb erfolgt über die Segel oder mit einem kleinen Hilfsmotor
10 Elektromotore, 16 RElais, 3 Mehrkanalschalter, Fahrtregler etc.
Sonderfunktionen:
Positions- Innen- und Decksbeleuchtung
Großmast heben und senken,
Segelbverstellung Großmast und Klüver
Ankeranlage (Back- und Steuerbord), Seitenschwerter heben senken

Ein Klick auf das Bild startet eine Bilderschau mit mehreren Bildern!

HYPE FOCUS
Segler

Erbauer: Dominik Lanzendörfer

L/B/H,kg: 99,5 cm, 20 cm, 204 cm 3,8 kg

Funktionen: Segelverstellung, Ruder


Ein Klick auf das Bild startet eine Bilderschau mit mehreren Bildern!

SCHANTALL
Segler

Erbauer: Dominik Lanzendörfer

L/B/H/kg:  99,8 cm, 22,6 cm, 187 cm, 3 kg - Segelfläche 39 dm²


Ein Klick auf das Bild startet eine Bilderschau mit mehreren Bildern!

Segelfläche: 39 dm²

Ursprünglich eine Kyosho Seawind - jedoch durch stockmaritime  um diverse Tuningteile erweitert. Als Highlight dürften wohl die absolut einmaligen Segel gelten. Die Schantall hat auch mit Ihrem Vorbestizer erfolgreich an den Inoffiziellen Deutschen Meisterschaften teilgenommen.




SEA-CRET
Hochseesegler

Erbauer: Bertram Friederichs

Das Modell ist den üblichen Hochseeseglern nachempfunden und ist auf hohe Geschwindigkeit ausgelegt. Der Bleiballast am unteren Ende des Kiels sorgt dabei dafür, dass sich das Boot auch bei stärkeren Winden wieder selbst aufrichtet.
Die Segelfläche beträgt insgesamt 17 dm²

L/B/H/Kg: 91 cm, 17 cm, 165 cm, 2,5 kg


Ein Klick auf das Bild startet eine Bilderschau mit mehreren Bildern!

INGA IV
Segler

Die INGA IV ist ein hochseetüchtiger Motorsegler, der im Jahr 1967 in Rendsburg bei der Nobiskrug Werft gebaut wurde. Das Schiff hat eine Segelfäche von 114 m² und verfügt über einen starken Dieselmotor

Erbauer: Waldemar Funk und Hans-Dieter Thiesen

Baukasten der Fa. Schuko-Hegi-Wedico-Recell (nicht mehr genau feststellbar) aus den 70er-Jahren (Restauration nocht nicht abgeschlossen)
L/B/H: 115 cm, 25 cm,  122 cm
Elektromotor 6V

Ein Klick auf das Bild startet eine Bilderschau mit mehreren Bildern!


GOLDEN  HINT

Die Galeone GOLDEN  HINT  war das Flaggschiff von Francis Drake, als er als erster Engländer zwischen 1577 und 1580 die Welt umsegelte
Das Schiff war 37 m lang, 5,6 m breit und hatte einen Tiefgang von 2,7 m. Als  Bewaffnung führte das Schiff  wahrscheinlich aus 18 Kanonen.
siehe auch : Wikipedia    


Erbauer: Jürgen Lenz

L/B/H: 142 cm, 53 cm,  1100 cm
Funktionen


Ein Klick auf das Bild startet eine Bilderschau mit mehreren Bildern!

 
VICTORY

Das Linienschiff VICTORY  war das Flaggschiff von Lord Nelson und liegt als Museumsschiff in Portsmouth/England.

Das Schiff war 69,3m lang, 15,8 m breit und hatte einen Tiefgang von 8,76 m.  Die Bessatzung bestand aus 850 Mann.
Das Schiff war wie folgt bewaffnet:
2x68-Pfünder Karronaden, 30x32 Pfünder, 28x24 Pfünder und 44x12Pfünder.
siehe auch : Wikipedia    

Erbauer: Jürgen Lenz

L/B/H: 140 cm, 24 cm,  90 cm
Funktionen: Hilfs-Schraubenantrieb
Ein Klick auf das Bild startet eine Bilderschau mit mehreren Bildern!
 
 
Besucherzähler kostenlos
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü